Uta Ruscher

Frauen der Grenze. Donne di frontiera. 13 Frauenbiographien aus Nord- und S├╝dtirol und dem Trentino

image_pdfimage_print

Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit Luise F. Pusch und den TANNA -Frauen (siehe Links). Unter den Beitr├Ągen ist auch meine Biografie ├╝ber Claudia deÔÇÖ Medici, Landesf├╝rstin von Tirol. Sie regierte vierzehn Jahre lang selbstbestimmt und unabh├Ąngig. Bis ihr Sohn vollj├Ąhrig wurde und sie ihm die Regierungsgesch├Ąfte ├╝berlassen musste. Claudia deÔÇÖ Medici bewahrte Tirol vor dem Drei├čigj├Ąhrigen Krieg, traf Ma├čnahmen gegen Seuchen, f├Ârderte den Handel, befreite Innsbruck von Mist, Abfall und Prostitution. Sie ist die am meisten portr├Ątierte Landesf├╝rstin, mit Schreibfeder, Foliant, Scho├čh├╝ndchen oder Erzherzogshut. Besonders auff├Ąllig: Claudia deÔÇÖ Medici als M├Ąrtyrerin, mit freier Schulter und halb entbl├Â├čter Brust. „Gott sieht alles“, lautete ihr Motto. Ein Leben zwischen Sauhatz und Rossballett, ├Âffentlicher Gei├čelung und Hexenjagd.